Benjamins Hühnerstall

Tierische Nebenprodukte und deren Entsorgung

Als tierisches Nebenprodukt werden alle vom Tier stammenden Reststoffe bezeichnet, die nicht für den menschlichen Verzehr geeignet oder bestimmt sind (einschließlich nicht zum Verzehr verwendeter Eier und Hühnerkot).

Schlachtabfälle in kleinen Mengen können eingewickelt in Zeitungspapier nach den Vorgaben des öffentlichrechtlichen Entsorgungsträgers (meist über die Restmülltonne) entsorgt werden.

In Zweifelsfällen berät der örtlich zuständige öffentlichrechtliche Entsorgungsträger über den satzungsgemäß vorgegebenen Entsorgungsweg. In Abstimmung mit dem öffentlichrechtlichen Entsorgungsträger kann auch eine Entsorgung als tierisches Nebenprodukt in einer Tierkörperbeseitigungsanlage oder über ein Entsorgungsunternehmen erfolgen.

Verendete oder getötete Hühner und tote Küken, die Anzeichen einer übertragbaren Krankheit zeigen oder Rückstände, z.B. aus Medikamenten aufweisen, sowie Eier und Schlachtabfälle, stellen ein mögliches Risiko für die Gesundheit von Mensch, Tier sowie für die Umwelt dar!

WICHTIG!

Eine Eigenkompostierung ist nicht sachgerecht!

TIPP!

Tote Hühner können Sie auch dem Tierarzt zur ordnungsgemäßen Entsorgung übergeben.


Benjamins Hühnerstall © 2021 | Responsive Template: BannerShop24.de